Der Weg zu uns (google)   |   Stadt Emsdetten   |   Impressum

 

Familienzentrum

 
Willkommen  
Kinderhaus  
Astrid Lindgren
  
Familienzentrum  
Konzeption  
Astrid Lindgren  
Das sind wir   
Termine  
Öffnungszeiten  
Kosten, Anmeldung
  
Kontakt  
Förderverein  
Archiv  

Abschied von Ruth Kamp am 31.03.2010

Nach fast 17jährigerTätigkeit verabschiedet sich unsere Hauswirtschaftskraft in den Ruhestand!

Am Mittwoch 31.03.2010 hatte sie ihren letzten offiziellen Tag im Kinderhaus.

An den Tagen vorher hat sie mit den Kindern in den Gruppen bei einem gemeinsamen Abschiedsfrühstück dieses Ereignis gefeiert.

Abschiedsfrühstück

Am Mittwoch trafen wir uns dann alle zur Verabschiedung – es kamen alle Kinder, alle Mitarbeiterinnen, Vertreterinnen des Elternbeirates und des Fördervereins, interessierte Eltern, von der Stadt Emsdetten der 1. Beigeordnete Dirk Brügge, der Leiter des Fachdienstes Kinder und Jugend Karl-Heinz Stevermüer, der Personalratsvorsitzende Michael Wollny, unsere frühere Kinderhausleiterin Beate Nadgrabski und Martina Münstermann, Leiterin des Kinderhauses Maria Sibylla Merian.

Auch einige ehemalige Kinder waren anwesend, u.a. Paul Stapper, er ist ein Kind der ersten Stunde und wird bald 18 Jahre. Er kennt Ruth von kleinsten Kindesbeinen an.

Abschied

Nach einem Begrüßungslied, schauten wir uns Ruths Wirken im Kinderhaus in einer kleinen Fotopräsentation an. Ruth bekam einen Ehrenplatz und es kamen viele Erinnerungen hoch!

Die Kinder verabschiedeten sich mit dem Lied „Arrividerci und bye bye“, da heißt es im Refrain „Ich will dich wiedersehen, wiedersehn. Auf Wiedersehen! Es war, es war so schön!“ und das werden wir:

Ruth hat versprochen für die Kinder regelmäßig als „Kinderhaus-Oma“ zum singen, spielen und basteln zurück zu kommen!

Abschied

Sie erhielt ein Erinnerungsgeschenk von uns, es wurde ihr von vier Kindern, aus jeder Gruppe eines, überreicht.

 

Mit Hilfe aller Familien und Mitarbeiterinnen entstand eine tolle Rezeptmappe, mit Lieblingsrezepten, Fotos, Gemälden und guten Wünschen!

Abschied
 
Dann kamen die vielen Gäste und bedankten sich bei Ruth für ihre geleistete Arbeit, sie bekam viele gute Worte und Wünsche, aber auch Geschenke.
      

Zwischendurch sangen die Kinder den Kinderhausschlager „Hey Pippi Langstrumpf“ und mit dem Kanon „Viel Glück und viel Segen“ wurde Ruth endgültig in den Ruhestand entlassen. Für die Kinder gab es dann Schokoküsse und die Erwachsenen stießen mit Sekt und Orangensaft auf Ruths neuen Lebensabschnitt an.

Abschied